Berichte von 06/2016

Die schönsten Landschaften…

10Juni2016

Hallo zusammen! smile

In den vergangenen Wochen habe ich mit meinen Freunden viele Wochenendausflüge unternommen. Heute möchte ich euch von zwei ganz besonderen Kulturausflügen in die wunderschönen Landschaften von Wales berichten.

1) Castell Dinas Bran

Zum einen hat es mir ein Ausflug zu einer Burgruine sehr angetan. Die Burgruine „Dinas Bran“ liegt auf dem Berg „Dee“ im beschaulichen Ort Llangollen. Die Burg wurde im 13. Jahrhundert errichtet und kurze Zeit später wieder niedergebrannt und den noch vorhandenen Ruinenmauern sieht man ihr Alter deutlich an. Sehr erstaunlich ist die hier herrschende ganz spezielle, ich würde fast sagen magische Atmosphäre der Freiheit auf dem Berg Dee.

Eine Panorama-Aufnahme mit Ausblick vom Berg Dee, rechts im Bild sind einige Ruinenteile zu sehen

Marvin, Marvin und ich genießen den Ausblick vom Berg Dee

2) Nationalpark Snowdonia

Absolut sehenswert ist auch der Nationalpark „Snowdonia“. Hier findet man eine sehr große Fläche atemberaubender, unberührter Natur vor. Falls es jemanden mal nach Wales vertreibt: Ein Besuch im Nationalpark ist absolut empfehlenswert!

 Abschließend kann ich festhalten: Wenn das Land Wales für etwas bekannt ist, dann für seine schönen Landschaften. Und wenn es für etwas noch bekannter sein sollte, dann für die schönen Landschaften. Es ist wirklich unglaublich, wie schöne Flecken der Erde sich in diesem winzigen Land befinden.

Aufgenommen im Nationalpark SnowdoniaEine weitere Landschaftsaufnahme aus dem Nationalpark

 

Die Fußball Europameisterschaft

25Juni2016

Hallo zusammen! smile

Da internationale Turniere wie etwa die Fußball Europa- und Weltmeisterschaften bei uns in Deutschland dafür bekannt sind, Nationen zusammenzuschweißen, ist es sehr interessant, solch ein riesiges Event in einem „fremden“ Land zu erleben. Die Vorrunde ist nun bereits gespielt und die Waliser, die übrigens zum Großteil mindestens so fußballverrückt sind wie ich, haben bis jetzt ein gutes Turnier gespielt. In den Pubs war immer eine super Atmosphäre, die ich so bisher nicht kannte. Alt und Jung gucken jedes Spiel gemeinsam in den diversen Pubs. Bei den Toren für Wales fliegt teilweise das Bier durch die Räumlichkeiten und die Zufriedenheit ist aus jedem einzelnen Gesicht abzulesen. Wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man bei einigen auch einen gewissen Stolz. wink Die Wales-Spiele habe ich gemeinsam mit Steve geguckt, einem Rentner, der mir während der Spiele immer noch eine Menge beigebracht hat. Ein super Typ, den ich zufällig im Pub kennengelernt habe!

Übrigens: Ich war bei zwei Spielen von Wales live im Interview bei SPORT1.fm, weil auch von deren Seite reges Interesse bezüglich der Stimmung hier, angesichts der grandiosen EM der Waliser, bestand. smile

Ein gefülltes Pub: Die Waliser fiebern mit ihrer Mannschaft mit

Home, sweet home!

30Juni2016

Hallo zusammen! smile

Mein Auslandsabenteuer ist nun vorüber und ich bin heile zu Hause angekommen!

Abschließend möchte ich euch noch ein kleines Fazit mitteilen: Es war definitiv eine super Zeit mit Höhen und Tiefen, die ich aber auf keinen Fall missen will. Ich konnte mich persönlich super weiterentwickeln, mein Englisch stark verbessern und habe viele nette Menschen und eine neue Kultur kennenlernen dürfen.

Mein Rat an jeden, der die Chance auf einen Auslandsaufenthalt haben sollte: Take it! wink

Von meiner Seite aus auch ein Dankeschön an alle Leute, die mich stets unterstützt haben und die Leute, die den Aufenthalt erst ermöglicht haben.

Falls von euch Mitlesenden noch jemand Fragen haben sollte, könnt ihr mich nach wie vor über das Kontaktformular kontaktieren.

 

 

 

 

 

 

In diesem Sinne: Goodbye Wales, I'll be back!

Beste Grüße,

Jona